Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Waschmittel – Wäsche stets mit dem passenden Waschmittel reinigen

WaschmittelDreckige Wäsche muss gewaschen werden. Deshalb gehört die Waschmaschine zu den wichtigsten Geräten im Haushalt. Sie sorgt regelmäßig dafür, dass die Wäsche von Schmutz und unangenehmen Gerüchen befreit wird. Allerdings läuft ohne das passende Waschmittel rein gar nichts. Doch welches Waschmittel passt eigentlich zur Wäsche und wie sieht das mit der Dosierung aus? Welche Waschmittel Testsieger gibt es? Diese und weitere wichtige Fragen beantwortet der Waschmittel Test .

Waschmittel Test 2019

Ein kleiner Blick in die Waschmittelgeschichte

WaschmittelWäsche in die Waschtrommel legen, Waschmittel dazu geben und das Gerät starten. Wäschewaschen ist heutzutage äußerst komfortabel und mit wenig Aufwand verbunden. Schließlich übernimmt die vollautomatische Waschmaschine die Arbeit. Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass das Waschen von Wäsche nicht immer so einfach vonstattenging. Es war teilweise sogar recht unangenehm. So nutzten die Menschen im alten Rom den im Urin enthaltenen Ammoniak, um ihre Wäsche wieder sauber zu bekommen. Erste Seifenvarianten stellten bereits die Sumerer her. Sie verwendeten hierfür eine Mischung aus Öl und Holzasche. Wäschewaschen war viele Jahrhunderte lang echte Handarbeit. Im 17. Jahrhundert wurden erste, mit mechanischer Kraft betriebene, Waschmaschinen entwickelt. Einen echten Boom erlebten Waschmaschinen mit der einsetzenden Elektrifizierung. Moderne Waschmaschinen, so wie wir sie heute kennen, gibt es seit Mitte des 20. Jahrhunderts. Wie die Waschmaschinen veränderte sich auch das Waschmittel im Laufe der Zeit. Wichtige Entwicklungen fanden zu Beginn des 20. Jahrhunderts statt. Die Entwickler erkannten, dass bestimmte Enzyme schmutzbringende Substanzen besonders effektiv lösen. Heutzutage sind Waschmittel hoch spezialisierte Produkte. Es gibt sie für die unterschiedlichsten Textilarten, Temperaturen und Schmutzvarianten.

» Mehr Informationen

Eigenschaften und Funktionsweise von Waschmitteln

Waschmittel enthalten Stoffe, die in den Textilien direkt wirken. Hierzu zählen:

» Mehr Informationen
  • Tenside (Hauptbestandteil von Waschmitteln. Hierbei handelt es sich um Substanzen, die die Oberflächenspannung von Textilien minimieren. Dadurch können die Reinigungsstoffe besser in die Fasern eindringen und den Schmutz entfernen.)
  • Enzyme (Sie entfernen die Schmutzverursacher, wie Fett, Eiweiß oder Stärke. Enzyme (unter anderem Cellulase, Lipase oder Amylase) entfalten ihre volle Wirkkraft bei der richtigen Temperatur. Ist diese allerdings zu hoch, werden die Enzyme zerstört.)
  • Wasserenthärter
  • Duftstoffe (Sie sorgen dafür, dass die Wäsche nach dem Waschgang besonders angenehm duftet. Zudem verhindern sie für eine bestimmte Dauer, dass der Stoff bestimmte Gerüche annimmt.)
  • Schmutzbinder (Die Substanzen sollen verhindern, dass sich der im Waschgang entfernte Schmutz wieder auf die Textilien legt. Sie stellen daher eine Art Schutzhülle dar.)

Verschiedene Waschmittelarten im Überblick

Waschmittel ist nicht gleich Waschmittel. Für diese Erkenntnis reicht der Blick in die Regale eines Supermarktes oder einer Drogerie. Vielmehr gibt es eine große Waschmittelvielfalt.

» Mehr Informationen

Grob lassen sich die Textilreinigungssubstanzen in folgende Kategorien einteilen:

  • Vollwaschmittel
  • Feinwaschmittel
  • Buntwaschmittel
  • Spezialwaschmittel
Variante Hinweise
Vollwaschmittel Hierbei handelt es sich um einen echten Allrounder. Das Universalwaschmittel ist für die meisten Textilien geeignet und weist eine hohe Temperaturspanne auf. In der Regel liegt diese zwischen 20 Grad Celsius und 90 Grad Celsius.
Feinwaschmittel Das Waschmittel sollte stets dann zum Einsatz kommen, wenn sehr sensible Textilien gereinigt werden müssen. Gute Beispiele hierfür sind Wolle oder Seide. Die volle Wirkkraft entfaltet das Waschmittel bei rund 30 Grad Celsius. Die schonende Wirkung resultiert unter anderem daraus, dass die Feinwaschmittel auf Bleiche oder Aufheller verzichten.
Buntwaschmittel (Colorwaschmittel) Farben können bei vielen Waschgängen verblassen. Im Buntwaschmittel sind deshalb spezielle Schutzsubstanzen enthalten, die das Auswaschen der Farben verhindern sollen. Die Colorwaschmittel sind vor allem für Waschtemperaturen bis 60 Grad Celsius geeignet.

Spezialwaschmittel – für bestimmte Textilien und empfindliche Menschen dringend erforderlich

Viele Textilien benötigen eine Art Sonderbehandlung. Ein normales Vollwaschmittel schafft es hingegen oftmals nicht, sämtliche Schmutzrückstände zu beseitigen. Zudem lassen sich bestimmte Textilien nur bei geringen Temperaturen waschen. Spezialwaschmittel gehen daher auf die spezifischen Eigenschaften des jeweiligen Stoffes ein. Darüber hinaus reagieren Menschen auf bestimmte Inhaltsstoffe im Waschmittel sehr sensibel, was die Gesundheit stark beeinträchtigt. Aus diesem Grund gibt es zahlreiche Spezialwaschmittel, die trotz diverser Einschränkungen ein optimales Waschergebnis erzielen.

» Mehr Informationen

Gute Beispiele hierfür sind:

  • Waschmittel für Funktionskleidung
  • Waschmittel gegen Flöhe
  • Waschmittel gegen Milben
  • Waschmittel ohne Duftstoffe
  • Waschmittel für Allergiker
  • Waschmittel für Babys
  • Waschmittel für Daunen

Waschmittel flüssig oder als Pulver – was eignet sich besser?

Waschmittel gibt es als Pulver und in flüssiger Form. Verschiedene Tests haben gezeigt, dass das Pulverwaschmittel in manchen Bereichen bessere Waschergebnisse erzielt. Dies liegt unter anderem daran, dass die Pulvervariante Bleichmittel enthält. Flüssige Waschmittel lassen sich hingegen besser dosieren. Zudem hinterlassen sie keine Rückstände auf den Textilien. Im Gegensatz zur Pulvervariante enthält das Flüssigwaschmittel auch Konservierungsstoffe. Diese können bei Menschen Allergien auslösen.

» Mehr Informationen

Tipp: Der Waschmittel Vergleich zeigt daher, dass Pulver- und Flüssigwaschmittel gleichermaßen Vor- und Nachteile besitzen.

Auf die Dosierung kommt es an!

Waschmittel entfalten ihre volle Wirkkraft, wenn sie richtig dosiert werden. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, die Hinweise der Hersteller zu beachten. Zu wenig Waschmittel sorgt dafür, dass der Schmutz nicht komplett entfernt werden kann. Wird hingegen zu viel Waschmittel genutzt, setzen sich unter Umständen Waschmittelreste in der Maschine oder auf den Textilien ab. Eine Dosierhilfe sorgt dafür, dass stets die passende Menge an Waschmittel genutzt wird. Mittlerweile gibt es auch praktische Waschmittel Caps, Pods (flüssig) und Waschmittel Tabs. Sie machen das eigene Dosieren überflüssig und bieten gleich die richtige Waschmittelmenge.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile von hochwertigem Waschmittel

  • schonend zum Material
  • hinterlässt keine Rückstände
  • bleibt nicht aus
  • hautverträglich
  • meistens etwas teurer

Waschmittel Hersteller und ihre Produkte – die Auswahl bei einem Waschmittel Test ist groß

Waschmittel gibt es in Hülle und Fülle. Das große Waschmittel Angebot kann einen daher schon mal überfordern. Waschmitteltests zeigen, dass günstig nicht unbedingt schlecht ist. So überzeugen unter anderem die Eigenmarken von Rossmann, Aldi (zum Beispiel Tandil Compact) oder Lidl. Bekannte Marken wie Ariel oder Persil können regelmäßig mit Produktneuheiten und einer sehr guten Waschleistung punkten. So wurde Ariel Actilift Compact von Stiftung Warentest zum Testsieger erklärt.

» Mehr Informationen

TIPP: Vor dem Kauf von Waschmitteln ist es daher ratsam, sich einen Überblick zu verschaffen. Generell sollte die Frage im Raum stehen, welche Waschmittel wirklich benötigt werden. Zudem lohnt es sich, Testberichte zu lesen. Diese bieten eine sehr gute Informationsbasis für den nächsten Waschmittelkauf. Gleiches gilt für Weichspüler, die ebenfalls eine wichtige Funktion beim Wäschewaschen haben.

Fazit

Waschmittel sorgen dafür, dass die Wäsche sauber wird. Ein Waschmittel Test hat gezeigt, dass es viele unterschiedliche Waschmittel gibt, die teilweise eine hohe Spezialisierung aufweisen. Gute Beispiele hierfür sind Fein- oder Colorwaschmittel. Günstige Waschmittel stehen in der Reinigungsleistung den teureren Markenprodukten oftmals in nichts nach. Die volle Waschkraft entwickeln die Waschmittel, wenn die Temperatur stimmt, die richtige Dosierung vorgenommen und das passende Waschmaschinenprogramm ausgewählt wurde.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

[ratings]

Neuen Kommentar verfassen